HOFFNUNG

das ist ein Bild aus meiner Mediation, dort will ich hin und auch leben, also mein Schatz auch.

 

So nun endlich wieder Online nach einem kurzen Rückzug seit meinem Seminar bei Dr. Joe Dispenza. Es wirkt immer noch so sehr nach und hat unendlich viel Veränderung bei mir bewirkt. Nach 6Wochen intensiver Meditation (3xtäglich) kann ich trotz widriger Umstände sagen, ich fühle mich richtig gut, entspannt und jeden Morgen wache ich vertrauensvoll auf. Emotionen aus der Vergangenheit werden durch diese spezielle Meditation immer weniger, einfach genial.

In den letzten Wochen ist sehr viel passiert und nicht nur Positives. Die Verlängerung meines Rentenantrages gestaltet sich dieses mal schon sehr holprig. Ich wurde zu 2 Gutachtern bestellt, einem Orthopäden und einem Psychiater. Ich habe es einfach mal als Chance gesehen, nicht nur nach Aktenlage bewertet zu werden, sondern meine Situation real zu schildern. Mmmm, ob mir das gelungen ist, weiß ich nicht. Es ist schon sehr schwierig in einer halben Stunde unter Zeitdruck sein halbes Leben zu schildern und nicht wütend zu werden, wenn man den Eindruck hat, es ist ja alles nicht so schlimm und kein objektives Gutachten erstellt werden kann. Mit einer besseren Integration und Perspektive in unserer Gesellschaft, als chronisch Kranker, würde man sicher gern wieder arbeiten gehen. Also ich möchte dies auf jeden Fall. Ich suche immer weiter und hoffe auf einen guten Arbeitgeber….

Na jedenfalls sind mir in der Meditation einige verdrängte Situationen aus meiner Kindheit bewusster geworden und ich beginne nun im Juli eine „Traumatherapie“ bei einem netten Therapeuten, der diese Sachen wohl in meinem Hirn „löschen“ kann. Das Vorgespräch war schon sehr bewegend und die Tränen liefen wie ein Wasserfall…

Ja, das ist aber noch nicht alles. Am letzten Donnerstag wollten wir den freien Tag von Dirk genießen und was passiert? Durch die Arthrose in beiden Knien…ich stürze ganz böse und renke mir die Kniescheibe aus, ein Knall, Schmerzen ohne Ende und ein kurzer Schrei von mir, na toll…wir fahren in die Notaufnahme, mein Bein wird immer dicker und nimmt so alle Farben an.

Ich habe das Glück im Krankenhaus auch sofort untersucht zu werden und bekomme erst einmal eine Schiene und Krücken, das MRT sieht wohl nicht so gut aus, eine OP ist nicht ausgeschlossen aber zuerst muss einmal die Schwellung abklingen. Jetzt liege ich seit einer Woche hier zu Hause und bestreiche mein Knie mit Quark, Leinöl und Beinwell Salbe. Ich meditiere und versuche in den positiven Gefühlen zu bleiben. Trotzdem denke ich, wofür das nun wieder gut sein soll?

Als erstes schaue ich mir den bestellten Online Kurs von Christian Bischoff an, das gibt mir wieder neuen Mut und bestärkt mich immer wieder, wie richtig mein Weg ist…alles Alte, Respektlose und Negative kommt weg, dazu gehören auch immer wieder einige Menschen. Es sei denn, diese verändern sich auch in eine lebensfreundliche Richtung, dann bekommen sie natürlich eine zweite Chance…;)

Jaaa, jetzt habe ich wohl genug Zeit die Webseite hier etwas umzugestalten, aus COACHING wird MEDITATION und aus Kosten wird Kostenfrei. Ist das nicht toll…Wenn ihr Fragen dazu habt, schreibt mir einfach eine E-Mail.

Wie lange habe ich nach einer Gruppe gesucht, wo ich die Meditation üben kann und jetzt biete ich sie hier selbst an. Je nachdem wie schnell jetzt meine Genesung dauert, vielleicht ab September 2017. In den letzten Jahren habe ich viel Entspannung und auch verschiedene Meditationstechniken ausprobiert…ohne großen Erfolg. Wie auch, es geht meist nur um Entspannung und Einsicht aber nicht um die so lästigen alten Emotionen, die uns oftmals das Leben so schwer machen.

Ich habe damals vor ca. 15 Jahren das Buch von Professor Bauer gelesen „Fibromyalgie, Heilung ist möglich“…so ein Quatsch sagen viele Betroffene, ich glaube jetzt: Heilung ist durch diese Meditation wieder ein Stück mehr möglich und erfahre es jetzt schon in den Anfängen… ein unbeschreiblich ungewohntes und doch schönes Gefühl. Das gilt natürlich auch für alle anderen chronischen Erkrankungen. Naja, jedenfalls für alle, die eine Heilung möchten und auch daran glauben.

Dr. Joe Dispenza und seine Meditation ist mein PLACEBO, ich bin ein GENIE….ihr könnt es auch sein.

Ganz herzliche Grüße von Gaby

UND IMMER WIEDER EIN GROßES DANKESCHÖN EIN MEINEN SCHATZ; DER SEITDEM EBENSO MIT SEHR VIEL HINGABE MEDITIERT UND IMMER AN MEINER SEITE IST ….

PS: mein Beitrag über Qigong folgt später…und ein Dankeschön an Angelika, meine Qigong Lehrerin, die Übungen (nicht alle) mache ich jetzt trotz Humpelbein zu Hause.

6 Kommentare zu „HOFFNUNG

  1. Hallo Gabriele,
    ich wünsche Dir schnelle Genesung für Dein Knie und drücke Dir die Daumen, das Du nicht operiert werden mußt ! Und natürlich auch für die Weiterbewilligung der Rente!
    Ich wurde übrigens 2003 ? von Prof. Bauer operiert und bin dafür extra nach München gefahren und habe 2800 Euro für den „ganzen Spaß“ gezahlt. Ein nicht sehr sympatischer Mensch. Wollte eig. nach der Untersuchung die Flucht ergreifen….Natürlich hat es nicht geholfen…Er hat auch keine Approbation mehr für Deutschland.
    Ich würde ihn nicht in Verbindung mit Hoffnung nennen….

    1. Liebe Martina, schön von dir zu hören und danke für die Wünsche. Ich bin auch von Professor Bauer operiert und habe seitdem keine Schmerzen mehr in den Armen, aber ich habe ihn hier nur im Zusammenhang mit dem Buchtitel genannt. Alles andere möchte ich hier auch nicht bewerten. Er praktiziert noch in Österreich, weil im hier viele „Steine“ in den Weg gelegt wurden, wie so oft bei alternativen Heilmethoden. Aber das ist mir im Augenblick so völlig egal…ich hab endlich ein richtiges gutes und einfaches Mittel gefunden. Ich muss dafür nicht fasten, nicht herum rennen und mich auspowern, damit ich abends auch ja schlafen kann. Es ist sooo einfach, nur sitzen und sich hinterher gut fühlen, wie toll……hoffe dein Rentenantrag geht auch durch, das warten ist für dich sicher auch sehr schwierig? Gruß Gaby

  2. Liebe Gaby,

    alles Liebe für Dich/Euch und viel Erfolg bei all deinen Vorhaben und vor allem fortwährende Genesung, Du bist eine starke lebensbejahende Frau für mich.
    Ich freue mich immer wieder von Dir zu lesen was Dich bewegt und wohin es Euch treibt.

    Liebe Grüße
    Frank

    1. Hallo Frank, auch dir danke für die Wünsche.Ja, wenn ich eines gelernt habe: es hilft mir sehr, offen mit meinen Problemen unzugehen und meine Erfahrungen mit anderen zu teilen. Ich bekomme viele Anfragen per Mail, aber hier öffentlich einen Kommentar zu hinterlassen, trauen sich nur die Wenigsten. Dir ebenfalls alles Gute. Wie kommst du mit deinem Buch voran?

      Herzliche Grüße von Gaby

    1. Danke dir, es wird wohl etwas länger dauern, ist ganz schön viel „Kaputt“ in meinem Knie, aber ich bin trotzdem zuversichtlich. Gruß Gaby

Kommentare sind geschlossen.