Ein magischer Moment

…den ich jetzt gerade nutzen möchte um euch meine Gedanken mit zu teilen. Ich liege hier in unserem neuen Schlafzimmer, meine beiden süßen Chi´s kuscheln sich neben mich, über die Galerie klingt leise die Musik von Helene Fischers Weihnachtskonzert ( sie ist wirklich ein perfektes Wesen 😉 ) , mein Schatz kommt heute später (Weihnachtsfeier von seiner Arbeit)… Wenn ich so zurück denke, vor einem Jahr habe ich mein Buch veröffentlicht und auch hier diesen BLOG eröffnet. Danke für eure Anteilnahme und auch Gedanken, welche ich immer sehr schätze. Mittlerweile fällt es mir auch nicht mehr so schwer über meine Gefühle zu sprechen, mit der Wahrnehmung klappt es noch nicht so gut aber ich bin ja in guter Therapie…Dafür bin ich soooo dankbar, diese Woche war es wieder sehr heftig und ich habe einige Zeit gebraucht um mich zu ordnen.

Also lieber Herr Schneller, man sollte ja keine persönlichen Geschenke an den Therapeuten machen, deshalb sage ich einfach hier DANKESCHÖN, sie sind wirklich ein ganz, ganz besonderer Mensch mit außergewöhnlichen Fähigkeiten…danke, dass sie mich jedes mal aufs Neue quälen mit den Erinnerungen an die kleine Gaby…die sich jetzt immer weniger hilflos fühlt. Die EMDR Technik ist ausgesprochen hilfreich. Dank Ihrer Empfehlung für das Enneagramm, erkenne ich mich jetzt immer mehr und kann somit auch in eine bessere Richtung schauen…als Beobachter, aber gern auch immer noch mit der Nummer 5 … diese Einsamkeit genieße ich dann einfach, so wie gerade jetzt in diesem Augenblick.

Heute früh bin ich so durch Köpenick gewandert und habe in die vielen traurigen und resignierten Gesichter der Menschen geschaut. Sie wühlen sich durch die Einkaufzentren und kaufen sich ein Stück Glückseligkeit, wo geht unsere Gesellschaft nur hin? Was ist uns verloren gegangen? Vielleicht der Glaube…an Gott oder an uns Selbst? Dazu haben wir gestern ein wunderschönen, Herz berührenden Film gesehen. Den müsst ihr euch einfach anschauen.

https://www.youtube.com/watch?v=I6ABeqgFSks

Mir fehlt es ja auch immer wieder an Vertrauen oder auch an Glauben, aber heute Nacht hatte ich echt ein magisches Erlebnis…ich habe mich so aufgehoben gefühlt nur durch den Gedanken an Gott, dass er eigentlich immer nur das Beste für mich wollte wahrscheinlich immer bei mir war…jetzt kann ich es zum ersten mal spüren, ein wirklich schönes Gefühl. Der Film zeigt auch noch einmal das Thema „verzeihen und vergeben“…das habe ich meinen Eltern gegenüber wahrscheinlich noch nie so sehr empfunden, wie zu dieser Zeit und ich musste viel Leiden als Kind. Ich versuche es jetzt einmal mit Loslassen… in Gedanken bin ich das schon sehr oft durch gegangen aber nie in Gefühlen, das hat eine ganz andere Qualität.

Für das kommende Jahr haben wir schon ganz viele Wünsche und Vorhaben…ich hoffe sehr, dass ich die Kraft dafür habe und bitte hier und jetzt noch einmal ALLE um Verzeihung oder auch um Vergebung, allen Menschen denen ich vielleicht einmal weh getan habe ohne es zu wollen. Die kleine Gaby hat wirklich viel Verletzung, Angst und Wut mit sich herum geschleppt. Das ist jetzt aber bald vorbei…also hoffe ich 😉

Ich wünsche Euch und der ganzen Familie schon jetzt ein entspanntes und auch gesegnetes Weihnachtsfest, wenig Geschenke aber dafür ganz viel LIEBE…

Herzlichst eure Gabriele

PS: der nächste Beitrag dann über das Thema „Schlafen“…dazu habe ich in den letzten Wochen viel dazu gelernt und natürlich auch ausprobiert…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.