Besser Schlafen durch „Erwachen“…

 

So da bin ich wieder, die „dunkle“ Zeit ist langsam vorbei und einige schlechte Dinge gehören der Vergangenheit an. Wie jeder an Fibro erkrankte quäle ich mich ja seit Jahren mit „nicht Schlafen“ herum und es wurde mit zunehmendem Alter eigentlich immer schlechter. Was hab ich nicht alles für Naturheilmittel ausprobiert, Schlafhygiene, Bewegung, Großmutters warme Milch mit Honig, kein Fernsehen und und … die Liste ist wieder einmal lang. Das Mirtazapin hat bei mir 10Kilo Gewichtszunahme bewirkt, für mich ist das auf Dauer auch keine Lösung und ich möchte endlich ohne Pillchen auskommen.

Seit November nehme ich auch an dem Modellversuch der DAK teil – „Somnovia“ ein Online Programm gegen Schlafstörungen. Eine leichte Verbesserung ist schon zu erkennen. Einen weiteren Störfaktor haben wir jetzt durch unseren Urlaub in Bayern beseitigt. W-LAN, unserer Schnurloses Telefon haben wir entsorgt, das Neue hat jetzt wieder eine „Strippe“ wie früher und das Internet kommt über ein LAN Kabel aus der „Dose“. Sonstigen Elektrosmog haben wir durch einfache Maßnahmen beseitigt, schaut mal auf die Webseite der Biopension, super genial dort, sehr empfehlenswert. Wir sind sicher nicht zum letzten mal dort, schon allein das Frühstück (FrühGlück) ist eine Reise dorthin wert.

https://www.krennleiten.de/

Sabine die Betreiberin ist soooo herzlich und hat ein breites gesundheitliches Wissen, alles dort ist sehr familiär und ausgesprochen individuell. Andreas der Heilpraktiker rundet das ganze mit seiner Praxis noch sehr, sehr positiv ab. Wir haben seine Dienste auch in Anspruch genommen. Eine Mineralstoff und Schwermetall Analyse hat uns die Augen geöffnet, dass doch viele Erkrankungen auf Grund der veränderten Umwelt entstehen. Irgendwie kann ich es jetzt gar nicht mit Worten beschreiben, was dieser Kurzurlaub für positive Veränderungen bei uns bewirkt hat. Wir probieren jetzt einmal eine Ernährung nach den 4 Blutgruppen aus, nach einer Woche fühle ich mich schon viel besser und die Entgiftungserscheinungen kann ich irgendwie lachend wegstecken. Allein die Jod Einnahme durch eine spezielle Braunalge Ascophyllum nodosum, scheint einiges in Gang gebracht zu haben. Wir bestellen sie in BIO Qualität bei…

http://www.merciful-trading.at/index.php?option=com_virtuemart&Itemid=329

Viele weitere sehr gute Infos habe ich in diesem Buch gefunden, eine Empfehlung von meinem Therapeuten. Irgendwie hat er immer noch ein „As“ im Ärmel um mir weiter zu helfen. Ich bin so froh, dass ich dort „gelandet“ bin. Mir stellt sich im Augenblick die Frage: Bin ich gar nicht so verrückt? Man drängt ja viele Erkrankungen wie die Fibromyalgie, CFS oder auch MS allein in die psychologische Ecke…ich denke die Umweltmedizin wird in den kommenden Jahren noch mehr an Bedeutung gewinnen.

Ich habe mir einen guten Therapieplan selbst zusammen gestellt, wieder folge ich mehr meiner eigenen Intuition und baue einen Ayurvedischen Fastentag mit ein.

https://ein-langes-leben.de/hidden-ayurveda/175-ayurvedischer-fastentag

Bei all meinen Bemühungen bisher hatte ich das Coenzym Q10 noch nicht beachtet. In jeder menschlichen Zelle muss die Energie aus der Nahrung in körpereigene Energie umgewandelt werden. Das passiert in den Mitochondrien, den kleinen Energiekraftwerken der Zellen. Das Coenzym Q10 ist dort als Biokatalysator ein essentieller Bestandteil und wesentlich an allen Stoffwechselvorgängen im menschlichen Organismus beteiligt.

Ich vermische es mit Kokosöl und reibe es auf die Haut, sehe danach ein wenig wie eine Karotte aus aber über die Haut wird es besser auf genommen. Das gilt übrigens auch für vieles Andere was wir uns an Nahrungsergänzungsmitteln zu führen. Zu 80 Prozent kommt es unten wieder heraus, meist sind Absorptionsstörungen im Darm dafür verantwortlich. Also so viel wie möglich aus biologischen Nahrungsmitteln gewinnen.

Aber das könnt ihr alles dort nachlesen und vielleicht findet unser jahrelanges Suchen endlich ein Ende, wenn wir auch die Disziplin bewahren können, die eine oder andere Therapie durch zuhalten. Aber ich denke einfach jeden Tag wieder auf ein Neues, niemals aufgeben und immer dazu zu lernen. Die Natur hält alles bereit, wir dürfen sie nur nicht weiter zerstören.

Dazu ist mir ein guter Spruch von Mahatma Gandhi begegnet.

Sei Du selbst die Veränderung, die Du Dir wünschst für diese Welt.“

In diesem Sinne möchte ich jeden von euch inspirieren zu „ erwachen“ um vielleicht irgendwann besser Schlafen zu können.

Herzlichst Gaby

Ein Kommentar zu „Besser Schlafen durch „Erwachen“…

  1. Urlaub in der Bio Pension mit vegetarischen Frühstück, hmmm. Ganz ehrlich, ich war erst mal etwas misstrauisch aber nur wer sein Leben ausprobiert weiß was möglich ist 🙂
    Es war natürlich sensationell, wie alles was die beste Ehefrau der Welt mit Herz und Bauchgefühl entscheidet. Ich bin nicht verhungert sondern habe im Gegenteil viele fleischlose Genüsse für mich entdeckt. Der größte Quantensprung für mich war aber das Drumherum welches ich gar nicht so bewusst bemerkt habe, aber gespürt……
    In der ersten Nacht hat meine liebe Gaby mehrfach gelauscht ob ich überhaupt noch da bin und atme, so leise und leicht habe ich geschlafen und das obwohl ich sonst sehr deutliche Schlafgeräusche von mir gebe (so ähnlich wie eine Straßenfräse).
    Es ist unfassbar, ich habe innerhalb eines Tages nicht mehr geschnarcht und war Morgens ein völlig anderer Mensch, ausgeschlafen und fit (na ja, ein bisschen fit).
    Sofort begaben wir uns auf die Ursachenforschung und fanden schnell heraus das es ein ganzes Paket von wirkungsvollen Kleinigkeiten war die uns so gut ruhen ließen.
    Daher mein Tip an Alle:
    Kissen mit Buchweizenspelzen-Füllung für eine entspannte Kopfhaltung.
    Decken mit Füllung aus Tussahseide (kosten echt nicht die Welt).
    und vor allen Dingen
    schaltet das verdammte WLAN wenigstens in der Nacht aus, es grillt das Hirn!!!
    Wir haben hier zu Hause mit geringen Mitteln alles wieder auf „Verkabelung“ umgestellt, geht mit DLAN-Steckdosen und einem längeren Kabel für´s Notebook auch sehr gut. Das tolle DECT Telefon hab ich dem Paketdienstboten geschenkt der das neue Kabeltelefon geliefert hat und unsere Handys sind nachts im Flugzeugmodus.
    Und was soll ich sagen, auch wieder zu Hause schlafe ich gut und ruhig (ohne Schnarchen). Ich möchte bestimmt nicht als Technologiefeind auftreten aber vielleicht sollte Jeder ab und zu die segensreichen Erfindungen der Industrie etwas genauer begutachten.

    Danke an die beste Ehefrau des Universums für die immer neuen tollen Erfahrungen die ich mit Ihr teilen darf.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.