MEDITATION nach Dr. Joe Dispenza

 

 

 

Hier ein kleines Einführungsvideo

  

https://www.youtube.com/watch?v=83IABGqnDSA

 

 

 

Einige Impressionen vom Advanced in Berlin 🙂

https://www.youtube.com/watch?v=5l7ok1ptyto&feature=share

 

https://www.youtube.com/watch?v=-4Z8juphqvE

 

Die Liebe ist meine Kraft

 

So, nun habe ich ein wenig meine Eindrücke vom Advanced Retreat der letzten Woche geordnet. Genau vor einem Jahr besuchte ich den 3-tägigen Progressiv Workshop hier in Berlin. Dort habe ich viel Grundwissen bekommen und habe seit dem jeden Tag fleißig meditiert, irgend etwas hat es in mir bewirkt aber so richtig zufrieden war ich damit noch nicht. Also entschlossen wir (Dirk natürlich auch) im November 2017 uns für die lange Woche anzumelden. Ich habe alle Bücher von Dr. Joe gelesen und auch noch einmal den Online Kurs angeschaut, verstanden ja aber praktisch hat es immer ein wenig geholpert. Diese letzte Woche war schon im Vorfeld eine riesige Herausforderung, allein schon mit 1300 Menschen in einem Raum, langes Sitzen, sehr frühes Aufstehen und bei allem auch noch den ganzen Tag aufmerksam sein, puhh, was für eine Überwindung. Mir wurde bewußt, wie mich diese Krankheit in den letzten Jahren gefangen hielt.

Was mich dort erwartete übertraf meine Vorstellungen und stellte mein bisheriges Weltbild vollkommen auf den Kopf. Ich kann auch nur Bruchteile davon wieder geben, was ich dort erlebte und wie diese Woche eine „wundersame“ Veränderung in mir bewirkt hat.

Vertrauen, Glauben und Liebe…wie oft hatte ich schon die Hand auf mein Herz gelegt und nicht wirklich etwas gespürt. War es doch genau das, was ich in meiner Therapie gelernt hatte aber wie es funktioniert, habe ich erst jetzt erfahren. Ich werde hier nicht allzu ausführlich berichten, da eine Teilnahme an dem Retreat unbedingt erforderlich ist, um diese Arbeit zu verstehen und zu erlernen.

Am Anreisetag lernten wir unser Team kennen und wurden von einer sehr netten Teamleiterin, Nina begrüßt. Eine super Sache, so hatten wir immer eine Ansprechpartnerin. Nach einer Einführung am ersten Tag begannen wir dann am nächsten Morgen um 6Uhr mit einer zweistündigen Meditation…mein ganzer Körper schmerzte dabei und ich konnte einfach keine Liebe fühlen, aber die Tränen liefen…Danach ging es nach einer kurzen Frühstückspause per privatem Bus zu einer unbekannten „Herausforderung“. Unser Team war von allen Teilnehmern zuerst an der Reihe und wir bekamen auf der Fahrt dorthin eine spezielle Meditation zu hören, zur Vorbereitung und Einstimmung. Oh, je meine Gedanken kreisten und ich war völlig aufgeregt aber schon nach 20min Meditation beruhigte sich mein Körper. Wir kamen in Berlin Hellersdorf an und sahen mit Schreck, wo wir gelandet sind. Europas größter Hochseilgarten. Ich hatte eine sch…Angst!!!

 

https://bergwerk.berlin/#/startpage

 

Wie sollte ich das nach meiner schlimmen Knieverletzung im letzten Jahr bloß schaffen? Die Speckrollen an meinem Bauch sind auch noch immer da. Viele unserer Gruppe sprachen mir Mut zu und ich schaute, wie machen es die anderen. Einige zitterten, eine Dame musste abbrechen und nun war ich an der Reihe. Ich wollte es schaffen, es war ja nur ein leichter Parcour in 3m Höhe. Das erste Netz war schon ein Problem, mein ganzer Körper zitterte. Noch vor einigen Jahren hätte ich das spielend geschafft. Dann kam eine schwingende Holzleiter ohne Haltemöglichkeiten…der erste Schritt war das Schlimmste und ich brauchte einige Minuten, ehe ich los ging. Es waren ja Sicherheitsvorkehrungen dabei aber trotz alledem hatte ich eine riesige Angst. Schritt für Schritt traute ich mich dann los zugehen. Ich spürte meinen ganzen Körper vibrieren und als ich mich auf der anderen Seite hoch gehangelt hatte und ankam…ging nichts mehr. Ich weinte aus vollem Herzen und sah bereits mit Schrecken das nächste Hindernis…ich sammelte mich, wie zuvor in der Meditation und überwand auch diese Schwierigkeit. Langsam und zentriert. Ich habe es geschafft und diesem Moment, werde ich wohl nie vergessen !!!!

Es war mir völlig egal, das viele Teilnehmer den schwierigen Parcour in 5 oder 7m Höhe geschafft haben. Mein persönlicher Erfolg war für mich dieses erste Hindernis. Am kommenden Tag sah ich meinen Körper an, voll blauer Flecken, alles schmerzte und ich hatte Schüttelfrost. Den Vormittag pausierte ich und nach der Mittagspause schleppte ich mich unter großer Anstrengung wieder in den großen Saal. Von da an spürte ich wieder einmal die Angst mit allen ihren Symptomen aber ich blieb dabei und machte weiter. So folgten die nächsten Tage mit einer Gehmeditation im Tiergarten und vielen anderen Heilmeditationen. Mir stellte sich die Frage…ist das alles hier real? Sind hier einige engagierte Schauspieler am Werk? Aber meine Gefühle waren die Realität und ich fühlte eine unbekannte Kraft. Dirk sein Perfektionsdenken wurde immer kleiner und sein Herz öffnete sich mal so richtig…die Tränen wollten garnicht mehr aufhören. So ein taffer Mann und nun war die Schale „geknackt“… Danke Dr. Joe !!!

Wir lernten noch einmal richtig diese spezielle Atmung zur Aktivierung der Zirbeldrüse und wurden zu dem begehrten Brainmapping ausgesucht. Dort bekamen wir während einer 2 Stündigen Meditaion einen Scan. Dazu sahen wir ein spezielles Kaleidoskop und wechselten dabei zu unserem Mind Movie, alles sollte in unserem Gehirn neu „verdrahtet“ werden und das tat es, einfach genial. Meine Angst wurde langsam weniger, ich bemerkte eine Besserung meines ganzen Körpers und es stellt sich immer mehr KOHÄRENZ in meinem Herzen ein. 

Die Auswertung zum Brainmapping bekommt man dann hier, ein herausragendes Team diese Neurofeedback Spezialisten.

https://www.qeeg-analysis.com/

Am kommenden Morgen begann für mich das Highlight, die Zirbeldrüsenmeditaion um 4 Uhr früh, ganze 4 Stunden. Ich konnte mich das erste mal richtig darauf einlassen und entschwand in eine andere Dimension, ich spürte endlich diese Liebe, ich schwebte durch das einheitliche Feld, ich sah das gesamte Universum und spürte plötzlich so gar keine Angst mehr. Unglaublich, so ähnlich wie hier…

https://youtu.be/bPJ5AjlPt4M

Davon wollte ich mehr und so kam es auch, am kommenden Morgen noch einmal diese Meditation. Ich hätte niemals geglaubt, dass ich dies 4 Stunden durchhalten kann. Ich spüre, wie alte Emotionen weniger wurden und sich damit neue Verbindungen in meinem Hirn bilden können.

Dr. Joe Dispenza ist einfach ein Genie und ein sehr, sehr sympathischer Mensch dazu. Beides Zusammen rundet seine wissenschaftliche Arbeit, jahrelange Forschung und die Erfindung dieser speziellen Meditation in Verbindung mit der Quantenphysik ab.

Eine Hoffnung für unsere gesamte Welt in jeder Hinsicht.

Alle weiteren Infos, Bücher, Meditationen und Workshops findet ihr auf der Webseite von Dr. Joe…

https://drjoedispenza.de/

Ich habe jetzt meine größte Hoffnung gefunden, dass ich mir nun endlich vollkommene Gesundheit kreieren kann und was sonst noch alles möglich ist, unbeschreiblich einfach. Wir alle schaffen unsere Möglichkeiten selbst und wenn wir auf das Unbekannte vertrauen und jede Herausforderung als Chance ansehen, wow dann findest du etwas mehr Frieden in dir und vielleicht auch in dieser Welt.

Hier noch ein Bericht eines Teilnehmers ;), ganz lustig, mir ging es teilweise ähnlich. Schaut es euch auf alle Fälle einmal an !!!

https://www.youtube.com/watch?v=R0Vq8mvCZoU

Wir sind alle miteinander verbunden, einen lieben Dank auch an unser Team, ihr seit einfach übernatürlich und bleibt immer in meinem Herzen.

DANKE euch allen für das Vertrauen und eure herzliche Treue und Anteilnahme. Lasst uns jetzt bewußt etwas „heiler“ werden.